age-de.xml für Portale

Betreiben Sie ein Portal im Internet, das Inhalte ganz unterschiedlicher Altersstufen innerhalb einer Website anbietet? Auch dafür hat age-de.xml eine Lösung!

Möglichkeiten, verschiedene Altersstufen innerhalb einer Website zu hinterlegen:

  • AGE-DE.XML: Definition der individuellen Altersstufen von Website-Bereichen oder Einzelseiten direkt im age-de.xml (bis max. 50 kb Dateigröße).
  • HTTP-HEADER: Nutzung der age-de.xml lediglich als Definitionsdatei mit Verweis auf die Altersdefinition jeder Webpage (Einzelseite) im http-header.
  • HTML-META-TAG: Nutzung der age-de.xml lediglich als Definitionsdatei mit Verweis auf die Altersdefinition jeder Webpage (Einzelseite) im html-meta-tag.

 

1. Schritt: Definition der eingesetzten Label-Varianten

Im zweiten Block der age-de.xml wird definiert, welche Label-Varianten auf der Webseite eingesetzt werden. Bei Webseiten mit einer einzigen Altersstufe ist dies i.d.R. die Definition direkt im age-de.xml, in diesem Fall wird <xmlfile> auf "true" gesetzt.

Größere Portale bzw. solche mit differenzierter Altersklassifizierung innerhalb einer Webseite können festlegen, dass die Alterskennzeichnung nicht direkt in der age-de.xml steht (da das deren Umfang sprengen würde), sondern bei jeder Webpage (Einzelseite) hinterlegt ist. Dazu stehen zwei Varianten zur verfügung: Bei <httpheader> ist die Altersdefinition im HTTPHEADER jeder Einzelseite zu hinterlegen, bei <htmlmeta> ist ein HTML-META-TAG mit der Altersinformation auf jeder Webpage erforderlich.

Ergänzend gibt es die Variante der differenzierten Altersdefinition nach Website-Bereichen ("Bewertungseinheiten"). In diesem Fall stehen alle Altersinformationen in der age-de.xml , jedoch beinhaltet die age-de.xml für verschiedenen Website-Bereiche ggfls. verschiedene Altersdefinitionen in mehreren <labeltype-definition>-Blöcken. Eine Bewertungseinheit kann aus einer einzelnen URL zu einer bestimmten Webpage bestehen oder auch riesige Webseiten-Teile umfassen, sofern diese in der URL-Struktur abbildbar sind (Bsp:  Ein <scope> mit www.seite.de/spiele kann tausende von Spielen beinhalten und zu einer Bewertungseinheit mit einer Altersstufe zusammengefasst werden während der Rest der Seite eine andere Altersstufe bekommt).

Nachfolgend ein Beispiel für einen XML-Block <ageblock-labeltype> (das ist der 2. Block im age-de.xml-File). Wenn mehrere Label-Varianten auf "true" stehen, gibt die Reihenfolge innerhalb dieses Blocks eine Empfehlung an das Jugendschutzprogramm, die Informationen mit entsprechender Priorität (von oben absteigend) zu behandeln. Das Jugendschutzprogramm darf jedoch von diesem Prioritäten-Vorschlag abweichen, wenn dies technische Vorteile bringt.

<ageblock-labeltype>
<xmlfile>true</xmlfile>
<httpheader>false</httpheader>
<htmlmeta>false</htmlmeta>
<label-z>false</label-z>
<default-age>18</default-age>
</ageblock-labeltype>

Das <label-z> steht für ein besonderes System zur Kombination von Sendezeitbeschränkungen und age-de.xml. In der Praxis wird es äußerst selten eingesetzt.

 

Definition verschiedener Altersstufen innerhalb der age-de.xml

Für die Definition verschiedener Altersstufen innerhalb der age-de.xml muss im Block <ageblock-labeltype> der Wert <xmlfile> auf "true" stehen.

Innerhalb des dritten Blockes der age-de.xml-Datei, also im Block <agetype-labeltype-definition>, wird ein Block <labeltype-xmlfile> definiert. Dieser enthält für jede Bewertungseinheit, zumindest jedoch für jede Altersstufe, einen Block <label class="name"></label>.